Die Chroniken des Drachenfeuers

Description of your first forum.
Antworten
Keks
Beiträge: 8
Registriert: 3. Jan 2021, 15:54

Die Chroniken des Drachenfeuers

Beitrag von Keks »

Buch 1: Menyalas Troy - Gründer des Clans (Der Drachenwächter)
Keks
Beiträge: 8
Registriert: 3. Jan 2021, 15:54

Re: Die Chroniken des Drachenfeuers

Beitrag von Keks »

Vorwort:

Du bist ein Drache, du bist der Nachfahre einer Linie, deren Wurzeln in den Minen auf Kiffex liegen. Wir waren Sklaven...wir waren noch nichteinmal eine Familie. Conmala, Shemona, Almura und Damasu...wir sahen uns immer als Freunde...als Familie wuchsen wir doch zusammen in den Minen auf. Doch unser Leben war nie einfach...die Khonshi waren schlimme Sklaventreiber...aber wir lebten, wir wuchsen an unseren Aufgaben...wir trainierten und hielten uns fit...und vorallem beobachteten wir.

Eines Tages hörten wir, wie unsere Wächter über eine Streitmacht redeten...Krieger die im System aufgetaucht waren und nun die Mine angriffen...Wir sahen unsere Möglichkeit zu entkommen und so griffen wir die Wächter an und wurden bald von den Kriegern unterstüzt...wilde Männer und Frauen mit Waffen aus purer Energie...es war faszinierend sie zu beobachten.

Ihr Anführer, Lord Corgon, kam zu uns und fragte uns, ob wir für unsere Freiheit kämpfen wollen..natürlich sagten wir ja doch nicht nur wir waren bereit: Die Vos, ein Clan von diesem Planeten, war bereit sich uns anzuschließen...zusammen reisten wir nach Kiffu und griffen die Hauptstadt an...zuerst sah es aus als würden wir den Kampf verlieren, doch es kam alles anders als geplant:

Nach und nach schlossen sich die anderen Clans uns an: Die Tonnika, die Vel, die Kazka, immer mehr Clans sammelten sich um uns herum...und bald waren wir am Ziel: Wir standen im Regierungspalast und hatten die Macht übernommen...Lord Corgon wollte uns die Macht geben, doch wir hatten andere Pläne...alle Clans waren sich einig sich Lord Corgon unter zu ordnen...

Die Kiffari sind nun ein stolzes Volk im Dienste des Sith Imperiums...unser Tag war gekommen.
Antworten